vorher       @           UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - Suche im Archiv
 
THEMA: Residenzpflicht
ORT: Berlin
ZEIT: 17. Mai 2001
BILDMAPPE: Ablage im Bildarchiv / 3423 \

Aktionstage gegen Residenzpflicht

17. Mai: Der Schlossplatz wird zur Zeltstadt

Für drei Tage ist der Schlossplatz in Berlin-Mitte ungewöhnliches Domizil für Flüchtlinge und UnterstützerInnen - umgeben von Bühne, Volksküche und Infoständen entsteht eine kleine Zeltstadt mitten auf der sonst von Touristen belebten Flaniermeile "Unter den Linden".
Nach dem Aufbau der ersten Zelte startet ein Umzug zum Bundestag, um eine Petition gegen die Residenzpflicht zu übergeben. Ganze 7 Delegierte kommen durch das Brandenburger Tor und werden vorm Bundestag von der grünen Abgeordeten Buntenbach empfangen. Andere Abgeordnete zeigen kein Interesse. Die Delegation übergibt die Petition demonstrativ dem Hausmeister.
Auf dem Schlossplatz beginnen die ersten Veranstaltungen. Thema des ersten Abends sind die Prozesse wegen Verstoß gegen die Residenzpflicht am Beispiel Cornelius Yufanyis und Sunny Omwenyekes. Sie hatten im April/Mai 2000 einen 10tägigen Kongreß in Jena von etwa 600 Flüchtlingen und MigrantInnen aus 40 Ländern mit vorbereitet und durften an ihrem eigenen Kongreß nicht teilnehmen. Sie setzten sich über das Verbot hinweg und wehrten sich erfolgreich in darauf angesetzten Gerichtsverhandlungen.
Am Abend kommt es zu einer angespannten Situation, als gegen 23 Uhr ein afrikanischer Flüchtling in Handschellen während eines Konzertes auf die Bühne kommt. Er war in der Nähe des Schloßplatzes von der Polizei kontrolliert worden und konnte nur knapp entkommen. Während dieses Vorfalles setzte die Polizei gegen mehrere Teilnehmer der Aktionstage Schlagstöcke ein, da diese gegen die Kontrolle der Polizei protestiert hatten.
Auf dem Platz selber hält sich die Polizei zurück, auch wenn es ständig hin und her wegen Auflagen gibt. Zum Beispiel ist für den Schloßplatz eine dreitägige Dauerkundgebung angemeldet, die nur mit der Auflage genehmigt wurde, daß die Zeltplanen hochgeklappt bleiben und die Anwesenden dort nicht schlafen dürfen.




Wähle mit der Maus ein Dia aus
Fotos: Fadl/Umbruch-Bildarchiv
(weitere: wähle mit der Maus ein Dia)
 
Foto: Umbruch #1_020 Foto: Umbruch #1_013 Foto: Umbruch #1_014 Foto: Umbruch #1_007 Foto: Umbruch #1_011 Musikeinlage: "go down Berlin". Foto: Umbruch #1_033 Foto: Umbruch #1_016 Bannmeile für den Flüchtlingsumzug. Foto: Fadl/Umbruch #1_005 Nur 7 Delegierte werden durchgelassen. Foto: Umbruch #1_004 Die Delegation im Gespräch mit der grünen Abgeordneten Buntenbach. Foto: Umbruch #1_003 Endlich kommt die Sonne raus! Foto: Fadl/Umbruch #1032u Das Eröffnungsplenum. Foto: Fadl/Umbruch #1_034 v.r.: Senfo Tonkam, African Refugee Association Hamburg, Osaron Igbinoba, The Voice Africa Forum (Jena),  Foto: Fadl/Umbruch #1033b Etwa 500 Menschen nehmen an der Abendveranstaltung teil. Foto: Umbruch #1_037 Sunny Omwenyeke berichtet von seinem Prozeß. Foto: Umbruch #1_035 Zahlreiche ÜbersetzerInnen sorgten für die Verständigung während der Aktionstage. Foto: Umbruch #1_036 "6qm neue Heimat". Fotoausstellung zum Flüchtlingsheim Biesenthal bei Bernau. Foto: Umbruch #1_038 Foto: Fadl/Umbruch #1032x Foto: Umbruch #1_019

Hintergrund-Informationen:

  • freespeech - Informationen zur Kampagne gegen Residenzpflicht
  • nadir - Die Aufrufe zur Kampagne gegen Residenzpflicht in verschiedenen Sprachen. Calls in different languages
  • Siehe auch: Hintergrundvideo zur Residenzpflicht und Telefoninterview mit Cornelius Yufanyi
  • Demonstrationsaufruf gegen die Residenzpflicht am 3. Oktober 2000 in Hannover
  • Webjournal zum Karawane-Kongress in Jena mit ausführlichen Berichten über die Themen des Kongresses
  • Erste Selbstorganisation von afrikanischen Flüchtlingen in der BRD
  • Homepage des Bremer Menschenrechtsvereins mit zahlreichen aktuellen Berichten und Hintergrundinformationen

    UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
    UMBRUCH Bildarchiv
    Lausitzer Straße 10
    Aufgang B
    D - 10999 Berlin

    Tel: 030 - 612 30 37
    ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
    post@umbruch-bildarchiv.de
    http://www.umbruch-bildarchiv.de
    Öffnungszeiten:
    Mo - Fr 11-17 Uhr
    Verkehrsanbindungen:
    [U] Görlitzer Bahnhof
    [BUS] 129