Gegen die Unterbelichtung der linken Bewegung

Manch großer Worte überdrüssig, machten wir uns auf die Suche nach einer Bildersprache; eine, die der Lebendigkeit, mit der Menschen sich hier und anderswo wehren, gerecht wird.

Das Umbruch-Bildarchiv wurde 1988 gegründet. Engagierte FotografInnen stellen ihre Bilder dem Archiv zur Verfügung und nutzen es selbst für eigene Veröffentlichungen. Mittlerweile beherbergt Umbruch mehr als 100.000 Fotos zu sozialen, kulturellen und politischen Brennpunkten. Diese zeitgeschichtliche Dokumentation ist ein guter Fundus, um Publikationen aller Art zu gestalten. Umbruch berät und unterstützt interessierte Gruppen bei der Erstellung ihrer Druckvorlagen. Seit Juni 2004 ist Umbruch Bildarchiv als gemeinnütziger Verein anerkannt.

Seit 1999 ist Umbruch im Netz und berichtet mit Fotos und Videos über aktuelle Ereignisse
auf der Homepage www.umbruch-bildarchiv.de.
Benutzt und unterstützt das Bildarchiv!

Wer bei Umbruch mitmachen möchte, kann das auf unterschiedliche Weise tun. Zum einen
freut sich der Verein über finanzielle Unterstützung in Form von Spenden und Förderbei-trägen. Für die tägliche, weitgehend ehrenamtliche Arbeit gibt es keine öffentlichen Zuschüsse. Wer Spaß am Fotografieren hat und gern einen eigenen Bericht bei Umbruch veröffentlichen möchte, ist ebenfalls willkommen. Lasst eure Fotos nicht zu Hause verstauben – benutzt und unterstützt das Umbruch-Bildarchiv!