vorher       @           UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - antirassistisches Videofenster - Videos - Suche im Archiv
 
THEMA: Deportation: Verhaftung von Akubuo Chukwudi
ORT: Bremen
ZEIT: 20. November 2000
 

Akubuo Chukwudi von Abschiebung bedroht

Karawane-Aktivist in den Räumen des Bremer Menschenrechtsvereins verhaftet

Unerwartet hat das Gericht den Abschiebestopp eines der prominentesten Karawane-Aktivisten aufgehoben. Am Montag, den 20. November verhaftete die Polizei Akubuo Chukwudi in den Räumen des Bremer Menschenrechtsvereins. Er wurde nach Butzow in Mecklenburg-Vorpommern gebracht. Trotz vielfältigen Protesten - selbst die SPD und PDS-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommerns hat sich gegen eine Abschiebung ausgesprochen - beharrt das Innenministerium bisher auf seiner Abschiebung. Bereits für nächsten Montag sei diese vorgesehen. Die Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen ruft deshalb auf zu zwei parallel stattfindenen Demonstrationen. Sa, den 25.11.2000 um 12 Uhr Bremer Hauptbahnhof und 14 Uhr Hauptbahnhof Schwerin.
Stephanie Wansleben vom Bremer Menschenrechtsverein berichtet im folgenden Telefoninterview über die aktuelle Situation von Akubuo.
 
Klicke auf das Fenster
Interview mit Stefanie Wansleben
Video: /UMBRUCH

Klicke auf das Bild und höre ein
Flash-Telefoninterview. (6'48 Min.)

Alternativ hier die Fassung für den Windows Media Player


Letzte Meldung vom Bremer Menschenrechtsverein:
TELEGRAMME FÜR AKUBO
Heute und morgen (23. und 24. November) findet in Bonn die monatliche Innenministerkonferenz statt, an der alle Innenminister der Länder und des Bundes teilnehmen. Wir bitten Euch, statt weiterer Faxe Telegramme dorthin zu schicken, in denen Ihr den für Akubos Abschiebung zuständigen Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Gottfried Timm, bittet, die Abschiebung auszusetzen. Da Telegramme persönlich übergeben werden müssen, würde eine große Zahl eingehender Telegramme den Konferenzablauf empfindlich stören und möglicherweise ein Einlenken bewirken. Die Modalitäten sind sehr einfach: Unter der Telefonnummer 01805 121210 werden die Telegramme aufgegeben. Als Text schlagen wir vor "Stoppt die Abschiebung des politischen Flüchtlings Akubo". Die Kosten in Höhe von etwa 30,- DM werden mit der nächsten Telefonrechnung abgerechnet. Als Empfänger müsst ihr Dr. Gottfried Timm z. Zt. Innenministerkonferenz Bundesinstitut für Berufsbildung (ehemals Langer Eugen / Abgeordentenhaus) Theodor Heuß Allee 53113 Bonn angeben.


Weitere Informationen:

UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
UMBRUCH Bildarchiv
Lausitzer Straße 10
Aufgang B
D - 10999 Berlin

Tel: 030 - 612 30 37
ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
post@umbruch-bildarchiv.de
http://www.umbruch-bildarchiv.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 11-17 Uhr
Verkehrsanbindungen:
[U] Görlitzer Bahnhof
[BUS] 129