Eine Reise durch Kambodscha
Fotos von Beate Friede und Michael Krüger
weitere Bilder: benutze die Pfeilnavigation
Home Weiter

1252e

 

Welcome to Kingdom of Cambodia. Frühmorgens am 19.10.2005 fuhren wir mit einem thailändischen TukTuk-Fahrer zur Grenzstation Poipet. 2 Schlangen - foreigners & locals. Gelesen hatten wir vorher von "Horrortrips" (stundenlanges Warten, unklare Visapreise, chaotische Transportmöglichkeiten,...) Wir hatten Glück! Schnelle und unproblematische Abfertigung, 20 DollarVisa, und schon standen wir auf kambodschanischer Seite. Erstes Abenteuer: Wie fortkommen? Auf der Suche nach öffentlichen Bushaltestellen oder Taxiständen mussten wir feststellen, das es so etwas hier nicht gab. Dank eines sehr hartnäckigen Guide, den wir anfangs mit großer Skepsis begegneten, ließen wir uns nach dem zigsten Mal dann doch überreden und er brachte uns zu einem halböffentlichen/ -privaten Taxistand. Einige Zeit war vergangen, die Temperaturen trieben den Schweiß aus allen Poren. Eine atemberaubende, spektakuläre, einmalige Fahrt auf einem unvorstellbaren, modderigen, schlaglochreichen Weg namens Straße begann. ....