vorher         @         UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - Suche im Archiv
 
THEMA: 1. Mai- Prozesse
ORT: Berlin
ZEIT: 19. Dezember 2009
BILDMAPPE: Ablage im Bildarchiv / 4157 \

Freiheit für alle 1. Mai Gefangenen

Am 19. Dezember demonstrierten in Berlin MitschülerInnen, Eltern, LehrerInnen und FreundInnen für Yunus und Rigo. Der Haftbefehl gegen die beiden Schüler war bereits zwei Tage zuvor aufgehoben und die beiden aus der Haft entlassen worden. Seit dem 1. Mai 2009 saßen Yunus und Rigo in Untersuchungshaft, weil sie nach der 1. Mai Demonstration 2009 in Kreuzberg einen Molotow-Cocktail in Richtung Polizei geworfen haben sollen. Dabei wurde eine junge Frau durch brennbare Flüssigkeit verletzt. Das ist sehr bedauerlich. Es rechtfertigt jedoch in keiner Weise die Anklage auf "versuchten Mord", einer der schwersten Vorwürfe, der jemals im Zusammenhang mit einer 1. Mai Demonstration erhoben wurde. Jeder weiß, wie gut vorbereitet die Berliner Polizei in die 1. Mai-Auseinandersetzungen geht. Die jetzt unterstellte lebensbedrohliche Gefährdung durch einen Molotow-Cocktail dient wohl eher als Totschlagargument für künftige 1. Maitage in Kreuzberg – allerdings auf Kosten von Jugendlichen. Yunus und Rigo sind jetzt freigelassen worden, es gab zuviele Widersprüche in den Aussagen zweier Polizeibeamter bezüglich der Festnahmesituation und des -ortes, zuviele Hinweise, die die beiden Schüler entlastet haben. Darunter waren auch Bilder von zwei anderen Personen als die vermeintlich "tatsächlichen" Werfer. Sie wurden identifiziert und gegen sie läuft nun ein eigenes Ermittlungsverfahren. Es bleibt zu hoffen, das sie genau soviel Unterstützung bekommen wie Yunus und Rigo, falls ein Prozeß gegen sie eröffnet werden sollte.

 



Fotos: Momó Díaz/Umbruch Bildarchiv
weitere 5 Fotos : fotogalerieWeiter

Weitere Informationen:

UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
UMBRUCH Bildarchiv
Lausitzer Straße 10
Aufgang B
D - 10999 Berlin

Tel: 030 - 612 30 37
ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
post@umbruch-bildarchiv.de
http://www.umbruch-bildarchiv.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 11-17 Uhr
Verkehrsanbindungen:
[U] Görlitzer Bahnhof
[BUS] 129