vorher         @         UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - Suche im Archiv
 
THEMA: Europäisches Sozial Forum
ORT: Paris
ZEIT: 15. November 2003
BILDMAPPE: Ablage im Bildarchiv/ 4182 \
 

Nachlese zum ESF in Paris

Am 15.11.2003 fand in Paris die Abschlussdemonstration des Europäischen Sozialforums ESF statt. Zu den etwa 400 Veranstaltungen, Workshops und Podiumsdiskussionen hatten sich 35.000 TeilnehmerInnen angemeldet. Weil die Veranstaltungsorte des ESF auf vier Pariser Vororte verteilt lagen, war ihr Besuch mit z.T. stundenlangen Metro- und Busfahrten verbunden, auf dem Weg zu den Veranstaltungsorten und -zelten trafen sich mitunter mehr Leute, als in den Veranstaltungen. Auch verteilten sich die TeilnehmerInnen so in der riesigen Stadt, dass sie das Stadtbild kaum prägten. Ein Gefühl wie in Florenz, wo das erste ESF an einem Ort stattgefunden hatte, ergab sich nicht. Anders die Abschlussdemonstration am Samstag, bei der etwa 100.000 Menschen stundenlang vom Platz der Republik über die Bastille Richtung Innenstadt zogen. (Weiter: siehe unten)

Wähle mit der Maus ein Dia aus
Fotos: Umbruch Bildarchiv
(weitere: wähle mit der Maus ein Dia)
(Foto: Umbruch Bildarchiv #1119r) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1119s) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1119t) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1119u) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1119v) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1119w) Foto: Umbruch Bildarchiv #1119x) Foto: Umbruch Bildarchiv #1119y) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1119z) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1119zz) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120a) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120b) Foto: Umbruch Bildarchiv #1120ba) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120bb) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120c) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120d) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120e) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120f) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120g) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120h) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120i) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120j (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120k) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120l) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120m) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120n) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120o) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120p) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120q) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120r) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120s) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120t) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120u) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120v) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1120w) Foto: Umbruch Bildarchiv #1120x)
Zu Beginn der Demo gab es eine kleine Überraschung für die OrganisatorInnen des ESF, die sich zuvor immer sehr bemüht hatten, alle Veranstaltungen unter Kontrolle zu haben und an den Veranstaltungsorten z.B. ein Plakatierverbot durchgesetzt hatten. Vor die offiziellen VertreterInnen des ESF, unter ihnen die DGB-Funktionäre Bsirske (ver.di) und Schmithenner (IG Metall) setzte sich kurzerhand ein Block prekarisierter KulturarbeiterInnen. Unterstützt wurden sie von italienischen und skandinavischen Disobedienti sowie autonomen berliner Gruppen wie FelS und ALB.
Bei der ArbeiterInnen-Sozialkasse bog ihr Block von der vorgesehenen Route ab, um direkt gegen die jüngsten Kürzungen zu protestieren. Nach kurzer Rangelei mit der stark präsenten Polizei ging's dann wieder zurück zur Demo. Fotos hierzu
Der erste Eindruck der Demo erinnerte an den Berliner Karneval der Kulturen, es fuhren Trucks mit Dekorationen, riesigen Figuren und kleinen Bühnen und Bands mit. Bei genauerem Hinsehen fand sich fast die gesamte Bandbreite der (europäischen) Linken und sozialen Bewegungen: Von den Komitees der französischen Sans Papiers über linke Gewerkschaften COBAS, SUD oder SINTEL über Trotzkisten (LCR, Socialist Workers), etablierten Parteien wie französischen oder spanischen Kommunisten bis zu internationalen Frauengruppen und kleinen Gruppen aus Polen, Tschetschenien oder Korea waren alle vertreten. Palästinensische Gruppen hatten den israelischen "Sicherheitszaun" aus Styropor nachgebaut und trugen ihn während der Demo mit.
Die meisten TeilnehmerInnen kamen sicherlich aus Frankreich, Italien, Spanien, Euskadi, Deutschland und den Beneluxländern. attac war gut vertreten, dominierte die Demo aber durchaus nicht.
Eine getrennt gestartete anarchosyndikalstische Demo mit ein paar hundert Leuten geriet ans Ende der ESF-Demo und dort mit Ordnern der französischen Sozialisten (also der ehemaligen Regierungspartei) aneinander, die sie abdrängen wollten. Einige Ordner hatten dabei Transparentstangen ohne Transparente zur Hand. Es kam zu Rangeleien und Flaschenwürfen aus dem Anarchoblock heraus. (Eine aus der sprichwörtlichen dritten Reihe geworfene traf vor mir einen jungen Genossen am Kopf - sehr unschöne Szene.) Die Bullen waren eher sparsam präsent und sahen zu. Nach den Bullen kam die Pariser Stadtreinigung, die ähnlich effizient wie die Berliner BSR nach dem 1. Mai bis zum späten Abend alle Demonstrationsspuren beseitigt hatte.


Weitere Informationen:


UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
UMBRUCH Bildarchiv
Lausitzer Straße 10
Aufgang B
D - 10999 Berlin

Tel: 030 - 612 30 37
ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
post@umbruch-bildarchiv.de
http://www.umbruch-bildarchiv.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 11-17 Uhr
Verkehrsanbindungen:
[U] Görlitzer Bahnhof
[BUS] 129