vorher             @     UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - Suche im Archiv
THEMA: Umstrukturierung
ORT: Berlin
ZEIT: 11. Juli 2009
BILDMAPPE: Ablage im Bildarchiv / 65 \

Megaspree Parade gegen Mediaspree

Am Sa., den 11. Juli zogen mehrere tausend Menschen tanzend und feiernd durch Friedrichshain, Kreuzberg und Mitte, um für den Erhalt der Club- und Kiezkultur in der Innenstadt zu demonstrieren. Unter dem Motto "Berlin frisst ihre Kinder" forderten sie, die bedrohten Clubs und Kulturprojekte entlang der Spree zu retten und "Freiräume" zu erhalten. Mit der Demoparade feierte das Bündnis Megaspree seinen ersten großen öffentlichen Auftritt. Ihm gehören über 70 Clubs, Bars und Kulturprojekte sowie einige linke Gruppen an, darunter die Bürgerinitiative gegen die Autobahn A100 und die Gruppe "Mediaspree versenken", die im vergangenen Jahr den Bürgerentscheid gegen Mediaspree initiiert hatte. Anlass war der Jahrestag des Bürgerentscheids. Über 87 Prozent der Wähler hatten am 13. Juli 2008 gegen das Projekt Mediaspree gestimmt.
Die Demonstrationszüge starteten am späten Nachmittag in Friedrichshain, Kreuzberg und Treptow, trafen gegen 20 Uhr an der Jannowitzbrücke in Mitte zusammen und zogen zum Molkenmarkt hinter dem Roten Rathaus. Mehrere Musiktrucks begleiteten die Parade mit DJs und Konfetti, zahlreiche TeilnehmerInnen tanzten. Über den politischen Hintergrund der Parade waren nicht alle informiert, Transparente gab es nur vereinzelt zu sehen. "Wowi - Wanted for neoliberale Stadtpolitik" forderte eines, andere richteten sich gegen die Autobahn A100 oder ein "Spreeufer nur für Reiche". Teil der Parade war die Kunstaktion "Berlin treibt ab": Ein Motorboot zog eine fünf Meter lange Babyfigur aus Styropor bis zur Jannowitzbrücke, die DemonstrantInnen trugen sie von dort aus weiter bis zum Roten Rathaus. Die Figur trägt als Stempel die Namen bedrohter Projekte, die auf Brachen und in Nischen entstanden sind. (Quelle: taz-Bericht)

 



Fotos: heba/Matthias KraftUmbruch Bildarchiv
weitere 18 Fotos : fotogalerieWeiter

Weitere Informationen:

UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
UMBRUCH Bildarchiv
Lausitzer Straße 10
Aufgang B
D - 10999 Berlin

Tel: 030 - 612 30 37
ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
post@umbruch-bildarchiv.de
http://www.umbruch-bildarchiv.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 11-17 Uhr
Verkehrsanbindungen:
[U] Görlitzer Bahnhof
[BUS] 129