vorher         @         UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - Suche im Archiv
 
THEMA: Erster Mai
ORT: Leipzig
ZEIT: 1. Mai 2005
BILDMAPPE: Ablage im Bildarchiv / 4157 \
 

1. Mai 2005 in Leipzig

Naziaufmarsch durch linkes Stadtviertel verhindert

Bereits am 3. Oktober 2004 wurde der Versuch von Neonazis unter der Führung von Christian Worch aus Hamburg durch einen Marsch durch das links- alternative Stadtviertel Leipzig- Connewitz zu provozieren, durch das engagierte und konsequente Auftreten der BewohnerInnen verhindert.
Am 1. Mai versuchten die Nazis erneut, durch Connewitz zu marschieren. Das Verbot des Aufmarsches durch die Stadtverwaltung wurde vom Verwaltungsgericht Leipzig und dem Oberverwaltungsgericht Bautzen wieder aufgehoben. Wenn Hunderte von Nazis in Connewitz demonstrieren sei kein "polizeilicher Notstand" zu erwarten, alles andere rechtfertige kein Verbot des Aufmarsches. So kam, was kommen musste. Polizeieinheiten aus dem gesammten Bundesgebiet prügelten den etwas 800 Nazis die Strasse frei, räumten Barrikaden aus dem Weg, zerrten SitzblockiererInnen an den Haaren davon und gingen mit Pferden, Wasserwerfern und Tränengas auf die GegendemonstrantInnen los. (weiter: siehe unten)

 
Wähle mit der Maus ein Dia aus

Fotos: cso /Umbruch-Bildarchiv
(weitere: halte Maus auf Dias)
 
(Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1182q) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1182r) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1182s) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1182t) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1182u) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1182v) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1182w) Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1182x) Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1182y) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1182z) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1183a) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1183b) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1183c) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1183d) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1183e) (Foto: cso/Umbruch Bildarchiv #1183f)

Auf diese Weise kamen die Nazis in vier Stunden etwa 1km voran, über den Georgiring bis zum Rossplatz. Dort entschied sich die Polizei angesichts des anhaltenden Widerstands dann doch dazu, den Aufmarsch zu beenden, ließ die Nazis ihre Abschlusskundgebung abhalten und eskortierte sie schließlich zurück zum Bahnhof. Die offizielle Bilanz nennt mehr als 100 Festnahmen (wohl hauptsächlich GegendemonstrantInnen; Flaschen und steinwerfende Nazis blieben weitgehend unbehelligt...) und 76 Verletzte, davon angeblich 66 PolizistInnen, vermutlich Sonnenstich.... Sachsens Innenminister de Maiziere bezeichnete hinterher die GegendemonstrantInnen als "GewalttäterInnen und kriminelle SchlägerInnen..." Christian Worch hat bis 2014 Aufmärsche in Leipzig angemeldet. - cso -

Weitere Informationen:

UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
UMBRUCH Bildarchiv
Lausitzer Straße 10
Aufgang B
D - 10999 Berlin

Tel: 030 - 612 30 37
ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
post@umbruch-bildarchiv.de
http://www.umbruch-bildarchiv.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 11-17 Uhr
Verkehrsanbindungen:
[U] Görlitzer Bahnhof
[BUS] 129